aktuelle Nachrichten

Neues Gütesiegel Familienorientierung

Die Diakonie Deutschland und die Evangelische Kirche in  Deutschland (EKD) haben in einer gemeinsamen Initiative das  "Evangelische Gütesiegel Familienorientierung" entwickelt.

Morgen ist Welt-Alzheimertag

Am 21. September ist Welt-Alzheimertag. Im Jahr 2019 steht dieser Tag in Deutschland unter dem Motto "Demenz. Einander offen begegnen". Weltweit und auch überall in Deutschland finden rund um den Welt-Alzheimertag und in der "Woche der Demenz" vielfältige Aktionen statt, um auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.

Erleichterte Anerkennung von hauswirtschaftlichen Leistungen

Der Ministerrat hat am 17. September im Grundsatz die Änderung einer Landesverordnung gebilligt, welche die Anerkennung von Angeboten für hauswirtschaftliche Dienstleistungen bei Pflegebedürftigkeit erleichtert.

Anuga feiert 100-jähriges Jubiläum

Rund 7.500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern werden zur diesjährigen Anuga vom 5. bis 9. Oktober 2019 in Köln erwartet. Damit übertrifft die weltgrößte Fachmesse für Lebensmittel und Getränke den Ausstellerrekord von 2017, teilen die Veranstalter mit. Ein besonderer Höhepunkt ist das 100-jährige Jubiläum der bedeutenden Handels-, Sourcing- und Trendplattform der internationalen Lebensmittelwirtschaft

Deutsche Diabetes Gesellschaft nimmt Stellung

Das Institut Allensbach hat die deutsche Bevölkerung im Auftrag des Lebensmittelverbandes repräsentativ zur Verständlichkeit von zwei diskutierten Nährwert-Labels befragt. Danach unterliegt das französische Modell Nutri-Score klar dem Torten-Modell des Lebensmittelverbands Deutschland, teilt der Verband mit. Hierzu veröffentlicht die Deutsche Diabetes Gesellschaft eine Stellungnahme.

Landesgremium Demenz stellt Broschüre vor

Das Landesgremium Demenz in Rheinland-Pfalz hat auf seinem jüngstenTreffen die neue Broschüre "Haltung entwickeln - Gute Pflege von Menschen mit Demenz" vorgestellt. Lobende Worte gab es von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Mit Coaching zu besserem Essen für Senioren

Um ihr Verpflegungsangebot nachhaltig zu verbessern, können sich Bayerns Senioreneinrichtungen auch im kommenden Jahr wieder von externen Coaches beraten lassen. Das hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber jetzt in München mitgeteilt. "Nach dem großen Interesse in diesem Jahr werden wir das bewährte Coaching weiter fortsetzen. Damit unterstützen wir die Einrichtungen, ihre Verpflegung gesünder, genussvoller und nachhaltiger zu gestalten", sagte die Ministerin. Interessierte Einrichtungen können sich bis zum 18. Oktober für die neue Coaching-Runde bewerben, die im Januar 2020 startet.

Was die Atmosphäre prägt

Das St. Antonius Haus in Issum-Sevelen (NRW) erfüllt gerne auch mal Sonderwünsche der Bewohner. Das kann ein früher Kaffee vor dem Frühstück sein oder das Lieblingsessen in den letzten Lebenstagen. Zudem wird das Angebot des Pflegeheims in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Diözese Münster mit neuen Projekten zum altengerechten Wohnen abgerundet.