aktuelle Nachrichten

Start für Innovationsprogramm Pflege 2020

In Baden-Württemberg sind etwa 400.000 Menschen auf Pflege angewiesen. 75 Prozent werden zu Hause versorgt und knapp 60 Prozent ausschließlich durch Angehörige. Das Ministerium für Soziales und Integration stellt deshalb im kommenden Jahr für das Innovationsprogramm Pflege erneut Mittel in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Wertschätzung mit Gütesicherung

Die drei RAL Gütegemeinschaften Sachgemäße Wäschepflege, Gebäudereinigung und Kompetenz richtig Essen können die Arbeit hauswirtschaftlicher Führungskräfte unterstützen, optimieren und vor allem auch nach außen hin sichtbar machen.

Deutschland hat wenig Lust aufs Kochen

Gerade einmal 46 Prozent der Deutschen kochen fast täglich frische Mahlzeiten. Im europäischen Vergleich schwingen nur die Briten noch seltener den Kochlöffel. In anderen Ländern hat selbst zubereitetes Essen jedoch einen deutlich höheren Stellenwert. Ernährung ist eines der Top-Zukunftsthemen, wenn es um Gesundheit geht. Außerdem wird gesunde Ernährung als wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils empfunden. Dass es diesbezüglich deutliche Unterschiede zwischen den Europäern gibt, zeigt der repräsentative STADA Gesundheitsreport 2019 zur Zukunft der Gesundheit. Für die Studie wurden 18.000 Menschen in neun europäischen Ländern befragt.

Agaplesion testet Assistenzroboter

Die Agaplesion Bethanien Diakonie erprobt am Standort Havelgarten in Berlin Spandau den Einsatz des Assistenzroboters "Lio" der schweizerischen Firma F & P Robotics. Damit sichert sich Agaplesion eine europaweite Vorreiterrolle im Bereich Assistenz in der Pflege, teilt das Unternehmen mit.

Sprachsensibel führen und anleiten

In der Hauswirtschaft arbeiten immer mehr zugewanderte Menschen, deren Herkunftssprache nicht Deutsch ist. Auch wenn sie Deutschkurse absolviert haben, entspricht der Sprachgebrauch in der Realität nur selten Alltag und Beruf. Deshalb ist es für die gelingende Kommunikation und Anleitung wichtig, eine gewisse Sprachsensibilität zu entwickeln.

Außer-Haus-Verpflegung mit Geschmack und Qualität

Ob in Senioreneinrichtungen, Kitas oder Kantinen – anstelle selbst zubereiteter Mahlzeiten gewinnt die Außer-Haus-Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Anbieter sind daher gefragt, nicht nur dem individuellen Geschmack ihrer Verpflegungsgäste gerecht zu werden, sondern auch den verschiedenen Ernährungsbedürfnissen. Das RAL Gütezeichen Kompetenz richtig Essen zeichnet bereits seit den 1960er Jahren regelmäßig geprüfte und zuverlässige Qualität in der Außer-Haus-Verpflegung aus. Die Anforderungen für die Vergabe der Kennzeichnung, die Güte- und Prüfbestimmungen, wurden nun aktualisiert und speziell auf die einzelnen Zielgruppen angepasst.

Perfekte Hygiene: bis zu den Wischbezügen

Für die Hauswirtschaft in Alten- und Pflegeheimen gibt es Empfehlungen und Richtlinien, um ältere Menschen optimal zu betreuen. Das gilt auch für die Aufbereitung der Bekleidung, der Bettwäsche und der Handtücher sowie der Reinigungstextilien. Die perfekte Harmonie der Wäschereinigung wird durch hochkonzentrierte Produkte, automatische Dosiersysteme und intelligente Waschprogramme erreicht.

Austausch und Hilfestellung auf Augenhöhe

Aus einer Zufallsbegegnung hat sich in Hessen eine Plattform zum persönlichen und fachlichen Austausch für Kollegen aus dem Bereich der Gemeinschaftsverpflegung entwickelt. Mittlerweile zählt das Netzwerk 18 Teilnehmer aus elf Einrichtungen.