aktuelle Nachrichten

Rund 77 Prozent der Heime kochen selbst

Die vierte Online-Umfrage von pro Hauswirtschaft wollte wissen, wie Verantwortliche in der Hauswirtschaft und Einrichtungsleitungen die Verpflegungsqualität in ihrer Einrichtung bewerten. 265 Personen beteiligten sich und sagten auch, welche besonderen Herausforderungen sie in diesem Bereich sehen.

E-Mobilität wird staatlich gefördert

Der Kauf von Elektroautos wird mit Geldern aus Fördertöpfen von Bundesregierung und Ländern subventioniert. Beim Kauf des nächsten Dienstwagens lohnt sich also der Blick auf den rasant wachsenden Markt der E-Mobilität – zum Beispiel auf der ALTENPFLEGE 2019 in Nürnberg. Dort gibt es dieses Jahr erstmals die Sonderfläche "Fokus Fuhrpark".

Kompetenzzentrum für Ernährung bekommt neue Führung

Guido Winter wird neuer Leiter des Kompetenzzentrums für Ernährung (KErn) in Kulmbach. Das hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber entschieden.

Zukunftstag: Personalmangel bleibt thematischer Dauerbrenner

Personalbemessung, Fachkräftemangel, Mitarbeitergewinnung: Wie man in der Altenpflege den grassierenden personellen Problemen begegnen und dennoch qualitätvolle Arbeit leisten kann – das ist ein Schwerpunkt des ALTENPFLEGE Zukunftstags, der im Rahmen der Messe ALTENPFLEGE 2019 vom 2. bis 4. April 2019 in Nürnberg stattfinden wird.

Wandel nachhaltig gestalten

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat (DHWiR) lädt in diesem Jahr erstmalig zum Hauswirtschaftskongress nach Berlin ein. "Wandel nachhaltig gestalten. Agenda 2030: für uns – mit uns" ist das Motto am 23. und 24 September 2019 im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau. Anlässlich des heutigen Welttags der Hauswirtschaft stellt die Präsidentin des DHWiR, Dorothea Simpfendörfer, das Tagungsprogramm vor.

Kreativ, ideenreich und nachhaltig

Heute ist der Welttag der Hauswirtschaft. Mit dem Motto des diesjährigen Welthauswirtschaftstages "Hauswirtschaft: Kreativ und ideenreich für eine nachhaltige Entwicklung" möchte der Welthauswirtschaftsverband, die International Federation for Home Economics, deutlich machen, welchen großen Beitrag Hauswirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung leistet.

Mit Kennzahlen zielorientiert handeln

Wirtschaftliches Denken und Handeln sind heute die Grundlagen für den langfristigen Erfolg von sozialen Einrichtungen. Die Steuerung mit Kennzahlen ermöglicht wirtschaftliches Handeln im Unternehmen. Für kostenintensive Bereiche wie das Verpflegungsmanagement ist es unabdingbar.

Interesse am Coaching ist groß

In Bayern unterstützt das Coaching Seniorenverpflegung Senioreneinrichtungen dabei, ihr Verpflegungsangebot zu verbessern und ihr Verpflegungskonzept zu erweitern. 54 Einrichtungen werden in diesem Jahr von den Fachzentren Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung begleitet.