aktuelle Nachrichten

„Hauswirtschaft braucht Management“

Steigende wirtschaftliche und rechtliche Anforderungen an die Hauswirtschaft verlangen Altenhilfeeinrichtungen passgenaue Antworten ab. Vertieftes Management-Wissen in der Steuerung der Hauswirtschaft ist ein Schlüssel zum Erfolg. Hier setzt das neue Beratungs- und Informationsportal "mehrwert.care" an. Im Interview sagt dessen Gründer und "pro Hauswirtschaft"-Autor Mark Hemming, wie er Einrichtungen zum Umdenken anregen und die Hauswirtschaftsleitung in ihrer Managementrolle stärken will. Interview: Darren Klingbeil

Hauswirtschaft als Brückenbauerin

Die Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft (dgh) lädt vom 20. bis 22. September 2017 zu ihrer diesjährigen Jahrestagung auf Burg Warberg bei Helmstedt (Niedersachsen) ein. Die Veranstaltung will Ansätze diskutuieren, wie private und institutionelle Haushalte in Zeiten von Migration und Digitalisierung zur treibenden, verbindenden Kraft zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen werden können.

Die Gewinner stehen fest

Mehr als 300 Personen haben am Gewinnspiel der Zeitschrift "pro Hauswirtschaft" im Rahmen der Messe ALTENPFLEGE 2017 Ende April in Nürnberg teilgenommen. Den 1. Preis - ein 500-Euro-Gutschein für ein Team-Dinner in einem Restaurant ihrer Wahl - gewinnt Juliane Jackermaier vom Bayerischen Roten Kreuz in Kelheim.

Kampf gegen Keime: Projekt klärt Pflegebedürftige und Angehörige auf

Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, fördert seit rund einem Jahr das Projekt "AHOI – Patient im Boot" der Universitätsmedizin Greifswald. Projektziel ist es, die Hygieneprävention in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu verbessern und die Infektion mit multiresistenten Keimen zu verhindern.

Forschung zu Menüschalen: Aluminium geht auf Speisen über

Speisen aus unbeschichteten Aluminiummenüschalen können hohe Gehalte an Aluminium enthalten. Dies ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), in dem einige Lebensmittel orientierend untersucht wurden, die nach den Regeln des Cook&Chill-Verfahrens zubereitet und anschließend warmgehalten wurden.

Altenwohnheim setzt auf Bio-Caterer

Das Paritätische Altenwohnheim Hermann-Keiner-Haus in Dortmund setzt beim Thema Ernährung seiner 130 Bewohner, seiner Besucher und Mitarbeiter auf Bio-Produkte eines Caterers aus der Region. Das Feedback der Bewohner auf die Bio-Produkte sei durchweg positiv, sagt Geschäftsführerin Andrea Bergstermann.

apetito meldet: Wachstumsziele erreicht

Die apetito Gruppe ist im Jahr 2016 erneut gewachsen. Die Umsätze stiegen um 3,6 Prozent auf 829 Mio. Euro (Vorjahr: 800 Mio. Euro). Damit setzt das international tätige Familienunternehmen mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Rheine seinen Wachstumskurs weiter fort.

Auftaktveranstaltung für Multiplikatoren

Mit vielfältigen Werbemaßnahmen will die Bayerische Staatsregierung in den nächsten Monaten Schülerinnen und Schüler ansprechen und über die hauswirtschaftlichen Berufe informieren. Ziel ist es, wieder mehr Auszubildende für die Hauswirtschaft zu gewinnen.