aktuelle Nachrichten

Helga-Brenn-Stiftung engagiert sich beim dgh-Nachwuchspreis

Die Helga-Brenn-Stiftung übernimmt ab sofort die Stiftung des Nachwuchspreises der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh), teilt der Verband mit.

Ernährungsrat Brandenburg nimmt Arbeit auf

Es sind Bündnisse von Bürgern, die sich aktiv für eine zukunftsfähige Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik einsetzen und konkrete Veränderungen anstoßen: Deutschlandweit entstehen immer mehr lokale Ernährungsräte. Sie vernetzen Verbraucher, Lebensmittelproduzenten und Händler sowie Verwaltung und Politik mit dem Ziel, das Ernährungssystem auf lokaler und regionaler Ebene zu verbessern. Nun gibt es den ersten für ein ganzes Bundesland: Der Ernährungsrat Brandenburg startete am gestrigen Montag (13.01.2020) mit einer Auftaktveranstaltung in Potsdam mit seiner Arbeit. Den Startschuss gaben Verbraucherschutzstaatssekretärin Anna Heyer-Stuffer, Landwirtschaftsstaatsekretärin Silvia Bender (beide Bündnis 90/Die Grünen) und Projektkoordinatorin Rahel Volz.

Großes Investitionsprogramm gestartet

Unter dem Motto "Initiative Zukunftspflege" werden in den kommenden Jahren von der Alleingesellschafterin Deutsche Wohnen SE 120 Millionen Euro in die Standorte von Pflegen & Wohnen Hamburg investiert. Durch Neubau und Modernisierungen entstehen Pflegeplätze nach den neuesten Standards, moderne Quartierskonzepte, zusätzliche Angebote wie "Service-Wohnen" und attraktive Arbeitsplätze. Zudem entstehen Mitarbeiterwohnungen und es wird in die digitale Infrastruktur investiert, teilt das Unternehmen mit.

Immer mehr Rentner von Armut bedroht

Altersarmut breitet sich in Deutschland aus. Rente oder Pension reichen bei vielen Menschen nicht mehr zum Leben. Fast 20 Prozent der von Armut bedrohten Menschen waren 2018 laut Statistischem Bundesamt Senioren.

Personalmangel in kommunalen Einrichtungen

Dem Staat fehlen nach Einschätzung des Beamtenbundes dbb derzeit fast 300 000 Mitarbeiter - darunter zahlreiche Pflegekräfte. Das geht aus einer Aufstellung hervor, die der dbb zum Auftakt seiner Jahrestagung am 6. Januar in Köln veröffentlichte.

Berufsbezeichnung Hauswirtschafter*in bleibt

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die vorläufige Fassung der Zeugniserläuterung zum neu geordneten Ausbildungsberuf freigegeben, teilt der Berufsverband Hauswirtschaft auf seiner Internetseite mit. Die Verordnung wird voraussichtlich Ende Januar/Anfang Februar im Bundesgesetzblatt erscheinen. Der Rahmenlehrplan wird auf der Website der Kultusminister-Konferenz bereitgestellt werden. Die neue Ausbildungsverordnung gilt ab 1.8.2020.

Klimaschutzziele: Was ist unser Beitrag?

Vom 5. bis 7. Februar 2020 findet die Jahrestagung des Fachausschusses Haushaltstechnik der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) im fränkischen Nürnberg statt. Das Tagungsthema widmet sich der aktuellen Problematik des Klimaschutzes: "Klimaschutzziele: Was ist unser Beitrag? Circular Economy - Mehr als Ökodesign und Energielabel".

Zwei Teelöffel Wasser können Leben retten

Zwei Teelöffel Wasser und ein Wasserglas – mehr braucht es nicht, um bei hochbetagten Menschen ein erhöhtes Risiko für Schluckstörungen zu erkennen. Diese Erkenntnis hat die DGG-Arbeitsgemeinschaft Dysphagie just veröffentlicht und ihr Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) vorgestellt.