aktuelle Nachrichten

Die Wohngruppenküche als ganzheitliches Verpflegungskonzept

Wie wollen wir im Alter leben, vor allem, wenn wir auf die Unterstützung anderer angewiesen sind? Sich wie zu Hause fühlen und weiterhin an einem normalen Alltag teilnehmen können – das ist der heutige und immer stärker werdende Anspruch an einen Einzug in eine Senioreneinrichtung. In diesem Zusammenhang gewinnen kleinräumige Konzepte wie eine alltagsorientierte Wohngruppeküche bei Sanierung und Neubau von Altenpflegeeinrichtungen an Bedeutung. Das gemeinsame Kochen und Essen nimmt eine zentrale Stellung im Tagesablauf der Bewohner ein und führt zu einer wahrgenommenen und erlebten Lebensqualität. Damit rücken auch die Leistungsbereiche Pflege und Hauswirtschaft näher zusammen und profitieren personell wie budgetär von einem ganzheitlichen Verpflegungskonzept.

AWO Bezirksverbände führen Umwelt- und Klimaschutzmanagement ein

Zwei AWO-Bezirksverbände haben gezeigt, wie ein Unternehmen seine Strukturen nachhaltig aufstellen kann. Die Einführung von Umwelt- und Klimaschutzmanagement wird durch den AWO Bundesverband unter anderem über ein eigenes Fachgremium zum Thema Nachhaltigkeit begleitet.

Ausschreibungen erfolgreich durchführen

Die Vergabe von Dienstleistungen ist in Pflegeheimen immer wieder ein vieldiskutiertes Thema – ob es nun um die Verpflegung, Wäscherei oder Reinigung geht. Ist die Entscheidung für die Vergabe gefallen, beginnt der sehr aufwendige Ausschreibungsprozess.

Die Zwetschgenzeit beginnt

Für alle Zwetschgenfans wird es ein gutes Jahr: Die Bäume der deutschen Obstanbauer hängen voll. Die reiche Ernte beschwert Liebhabern der süßen Früchte, ob frisch, als Zwetschgenkuchen, Dörrobst oder Pflaumenmus, von Ende Juli bis weit in den September hinein beste Qualität aus regionaler Produktion.

Deutsche Haushalte an erster Stelle

Die deutschen Haushalte verursachen mehr als 40 Prozent aller deutschen CO2-Emissionen, sofern die Emissionen des Stromverbrauchs der Haushalte (Indoor) und der haushaltsbezogenen Verkehrsleistungen (Outdoor) anteilig hinzugerechnet werden – dies ergab eine Studie der Professur für Prozesstechnik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die Haushalte liegen danach mit weitem Abstand an erster Stelle aller CO2-Verursacher in Deutschland, so die Schlussfolgerung der Studie, deren Ergebnisse jetzt in der Fachzeitschrift Hauswirtschaft und Wissenschaft der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft e. V. (dgh) veröffentlicht worden sind.

Ohne Hilfe im Haushalt geht es nicht

"Fast 90 Prozent der privaten Putzkräfte arbeiten illegal" – so oder ähnlich titelten kürzlich zahlreiche Medien, nachdem Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Dominik Enste vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln mit aktuellen Berechnungen die seit Jahren hohe Schwarzmarktquote in deutschen Haushalten erneut bestätigt hatte. So skandalös dieser hohe Anteil illegaler Beschäftigungsverhältnisse auch ist, so wird zugleich deutlich: Millionen Haushalte brauchen Hilfe im Alltag! Ohne hauswirtschaftliche Unterstützung geht es nicht – das wissen viele Familien ebenso gut wie zahlreiche Senioren.

DGE-Ernährungsbericht: Seit 50 Jahren Impulsgeber

Der Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) feiert 50. Geburtstag: Im Juli 1969 wurde die erste Ausgabe dieses Werks veröffentlicht. "Für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien sowie Fachkräfte sind die 13 bisher erschienenen DGE-Ernährungsberichte eine fundierte, objektive Informationsquelle zu aktuellen relevanten Themen aus den Bereichen Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft. Das ist heute und zukünftig in Anbetracht der Informationsflut, widersprüchlichen Aussagen und Fake News wichtiger denn je", sagt Dr. Angela Bechthold, Leiterin des Referats Wissenschaft der DGE.

Bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt

Ihre Einrichtung setzt ein innovatives hauswirtschaftliches Projekt erfolgreich um oder hat ein zukunftsweisendes Konzept entwickelt und implementiert, das für andere Pflegeheime nachahmenswert ist? Dann bewerben Sie sich jetzt für die Management-Auszeichnung in der Hauswirtschaft, den pro Hauswirtschaft-Best Practice Award 2019.