News

Fruchtsaftschorlen sind gute Durstlöscher und liefern noch zusätzlich Vitamine. Foto: Werner Krüper

Fruchtsaftschorlen sind gute Durstlöscher und liefern noch zusätzlich Vitamine. Foto: Werner Krüper

14. Juni 2018
Deutsche Gesellschaft für Ernährung

Die besten Durstlöscher im Sommer

Ausreichendes Trinken ist bei sommerlichen Temperaturen besonders wichtig, denn wer schwitzt, verliert Flüssigkeit. Der Körper braucht Wasser, um beispielsweise seine Temperatur zu regulieren oder Nährstoffe zu transportieren. Auch über die Atmung und bei der Ausscheidung von Abbauprodukten über die Nieren verliert er Wasser. Diese Verluste müssen regelmäßig durch Trinken ausgeglichen werden.

Laut 13. DGE-Ernährungsbericht trinkt jeder in Deutschland knapp 150 Liter Mineralwasser im Jahr. Das entspricht einer Badewannenfüllung. Aber auch Erfrischungsgetränke, wie Limonaden, Saftschorlen oder Fruchtsaftgetränke werden immer beliebter. Das Angebot an Erfrischungsgetränken wächst stetig und ist so groß und vielfältig wie nie zuvor. Das macht die richtige Auswahl nicht immer leicht.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) gibt daher Tipps für die besten Durstlöscher im Sommer: Ideal sind kalorienfreie Getränke wie Mineral- und Trinkwasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Fruchtsaftschorlen aus 1 Teil Saft und 3 Teilen Wasser sind akzeptabel und löschen ebenfalls gut den Durst. Sie liefern zusätzlich wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Für geschmackliche Abwechslung kann im Sommer ein Spritzer Zitronensaft, frischer Ingwer oder Pfefferminze im Wasser oder Früchte- bzw. Kräutertee sorgen. Zu schnelles Trinken, eiskalte Getränke und die Zufuhr von großen Flüssigkeitsmengen auf einmal können zu Beschwerden des Magen-Darm-Traktes führen. Auch wasserreiche Lebensmittel wie z. B. Melonen, Tomaten und Gurken können bei Trinkmuffeln zur Flüssigkeitsversorgung beitragen.

Genussmittel wie Kaffee, grüner und schwarzer Tee sollten nur in Maßen getrunken werden. Zuckergesüßte Erfrischungsgetränke wie Limonaden, Fruchtsaftgetränke, Nektare, stark gezuckerte Eistees sind mit ihrem hohen Zucker- und geringen Nährstoffgehalt keine empfehlenswerten Durstlöscher.