News

Minister Schmidt: Mehr Bio-Kost in Einrichtungen
15. April 2017
Verpflegungsqualität

Minister Schmidt: Mehr Bio-Kost in Einrichtungen

Bundesernährungsminister Christian Schmidt spricht sich für einen höheren Anteil von Bio-Essen u.a. in Pflegeeinrichtungen aus. Durch die Umstellung entstehende höhere Kosten sollen durch steuerliche Hilfen abgefedert werden.

"Mein Ziel ist, dass in Zukunft mindestens 20 Prozent der Mahlzeiten in öffentlichen Einrichtungen, aber auch Betriebskantinen, aus Bio-Produkten bestehen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Schmidt könnte sich zum Beispiel vorstellen, die Ausschreibungsbedingungen für die Caterer der Einrichtungen zu überarbeiten, um die Qualität des Essens anzuheben, berichtet das "Ärzteblatt". In den meisten Bundesländern gebe es bisher keine verbindlichen Vorgaben. Deshalb will Schmidt in Kürze Standards für die Ausschreibungen vorstellen. Die höheren Kosten, die durch die Umstellung auf Bio-Kost entstehen, sollen durch steuerliche Hilfen abgefedert werden, so Schmidt. Gute Qualität gebe es nicht zum Nulltarif, so der Minister.

Quelle: Altenheim Online